Hauptgerichte - Rouladen

Zutaten

8 Rindsrouladen (je ca. 200g)
400 g Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
0.5 l Rotwein
4 Essiggurken
sauer eingelegte Paprika
16 Sch Bacon
200 g Tomatenmark
100 g mittelscharfer Senf
200 g Sauerrahm
1 P Bratensoße
Stärke

Gewürze

Pilzpulver, Worcestersoße, Paprikapulver, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Die Zwiebeln und die Knoblauchzehe schälen und sehr fein hacken (Zauberstab).
Etwas Wasser in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln mit Knoblauch darin gründlich dünsten (ggf. Wasser nachfüllen).
Die Rouladen ausrollen und mit etwas Tomatenmark bestreichen.
Je zwei Baconstreifen auf die Rouladen legen (am inneren Ende anlegen).
Auf den Bacon etwas Senf streichen.
Die Gurken längs in sehr dünne Scheiben schneiden (Hobel, Schnittdicke 3mm).
Die erste und letzte Gurkenscheibe, die fast nur aus Schale bestehen, aussortieren.
Je nach Größe der Gurken 3 bis 6 Gurkenscheiben auf jede Roulade legen (wieder innen beginnend, das letzte Viertel frei lassen).
Pro Roulade 4 bis 5 Paprikastreifen (innen beginnend, etwa auf's erste Drittel) quer legen.
Die Rouladen fest zusammenrollen und mit Rouladennadeln feststecken.
Im großen Dampftopf den Butterschmalz stark erhitzen.
Dämpfeinsatz des Dampftopfs auf einen Teller stellen (um den Saft aufzufangen).
Nach und nach die Rouladen kräftig von allen Seiten anbraten und in den Dämpfeinsatz legen.
Den Rotwein in den Dampftopf geben, dann die Zwiebelmasse dazugeben.
Übriggebliebenes Tomatenmark und Rest-Senf dazugeben.
Bratensoße dazu, mit Paprikapulver und Pilzpulver würzen.
Den Ständer für den Dämpfeinsatz in den Topf geben.
Ggf. mit Wasser soweit auffüllen, daß der Ständer ca. 1cm aus der Masse rausragt.
Den Dämpfeinsatz in den Topf geben, nach Anleitung verschließen und nach Anleitung ca. 15 Minuten unter Druck kochen.
Den Dampftopf nach Anleitung drucklos machen und öffnen.
Den Dämpfeinsatz wieder auf den Teller geben.
Die Rouladen in die Soße geben, um Senf und Tomatenmark abzuwaschen.
Den Saft vom Teller in den Topf geben, dann die Rouladen auf den Teller geben, die Nadeln entfernen und die Rouladen warmstellen.
Den Sauerrahm in die Soße einrühren, mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Worcestersoße abschmecken.
Wenn nötig, die Soße mit etwas Stärke binden.

Beilagen

Spätzle


Adresse dieser Seite: http://www.andreas-waechter.de/Kochbuch/Hauptgerichte/Rouladen.html